Eine junge Gemeinde

Die Evangelische Kirchengemeinde Recklinghausen-Süd ist eine ganz junge Gemeinde: Sie entstand am 1. Januar 2007 aus dem Zusammenschluss der drei ehemaligen Gemeinden Hochlarmark, Bruch und Philipp Nicolai.

Am 7. Januar 2007 ist dieses Ereignis mit einem festlichen Gottesdienst in der Lutherkirche und einem anschließendem Empfang gefeiert worden. In einer Symbolhandlung ist in diesem Gottesdienst von Jugendlichen aus den drei Ursprungsgemeinden ein dreifarbiges Seilkreuz gestaltet worden - frei nach dem biblischen Wort aus Prediger 4, 12b: "Eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei."

Seitdem "reist" das Seilkreuz zu besonderen Gottesdiensten und Anlässen durch die Kirchen. Auf diese Weise ist es als Ermutigung und als Mahnung der Einheit in Vielfalt hier und da sichtbar. Vor diesem Hintergrund ist schließlich auch unser Gemeinde-Logo entstanden, das die Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Recklinghausen-Süd im Stadtteil und darüber hinaus erkennbar macht.