2019

Gemeindefahrt zum Bibeldorf in Rietberg

Am 19. Mai 2020 - Kosten 35,-€/Pers. Anmeldung erforderlich.

Abfahrt: 12.30 Uhr: ab Overbergstr/Schieferbank, 12.40 Uhr: ab Lutherkirche, 12.50 Uhr: ab Reformationskirche

14.00 Uhr: Führung durchs Bibeldorf

16.00 Uhr: Kaffeetrinken (Getränke und Speisen extra)

17.00 Uhr: Rückfahrt > Reformations-, Lutherkirche, Overbergstr./Schieferbank

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Michael Sturm, Tel.: 6 58 14 35

Chorprojekt des Gemeindeverbandes

Krippe in der Lutherkirche 2019

Ökumenische Adventsfenster

Jeweils um 18 Uhr ein Fenster im Stadtteil, an dem adventliche Lieder gesungen werden. Ein Text zur Vorweihnachtszeit regt zum Nachdenken an.

Montag 02.12.2019 Pestalozzi-Kindergarten Pestalozzistr. 8

Dienstag 03.12.2019 Caritashaus + KiTa St. Michael Michaelstr. 3

Mittwoch 04.12.2019 Lisa-Nass-Haus (Lebenshilfe) Herbertstr. 2

Donnerstag 05.12.2019 Familie Komossa Karlstr. 46

Freitag 06.12.2019 Familie Klippel Thomasstr. 17

Montag 09.12.2019 Familie Eckardt von-der-Heydt-Str. 12

Dienstag 10.12.2019 Messdiener Brunostr. 7 (Pfarrheim St. Pius)

Mittwoch 11.12.2019 Familie Osthoff Alkuinstr. 10

Donnerstag 12.12.2019 Familie Dombrowsky (Familienkreis 1) Juliastr. 36

Freitag 13.12.2019 Familie Franzen Michaelstr. 10

Montag 16.12.2019 Familie Köhler Alkuinstr. 7

Dienstag 17.12.2019 Familie Köller Auguststr. 79

Mittwoch 18.12.2019 Familie Allzeit/Janus Salentinstr. 347

Donnerstag 19.12.2019 Familie Katter Nonnenerlen 1a

Freitag 20.12.2019 Familie Niehus Richardstr. 54

Jeweils 18 Uhr.

Adventskonzert "Vom Dunkel ins Licht"

7. Dezember, 18 Uhr. in der Philipp-Nicolai-Kirche

Das Adventskonzert der Gemeindechöre und weiterer Solisten findet dieses Jahr am Samstag vor dem 2. Advent, den 7. Dezember, um 18 Uhr in der Philipp-Nicolai-Kirche statt. Dabei sind wieder der Luther-, Jubilate-, LuMa- und der Posaunenchor neben einigen Solisten. Der Titel dieser Veranstaltung, die auch die anwesende Gemeinde mit ihrem Gesang einbezieht, lautet vielversprechend „Vom Dunkel ins Licht“. Musikalisch geht die Reise analog zum Kirchenjahr von Abschied und Aufbruch hin zur Freude des kommenden Weihnachtsfestes.

Herzliche Einladung. Eintritt frei.

Grund zur Freude

Im Bezirk Philipp-Nicolai gab es gleich zwei Gründe, um zu feiern: Am 6. Oktober 2019 wurde gemeinsam mit dem 65-jährige Kirchjubiläum das Erntedankfest begangen. Einige Tage später genossen viele Besucherinnen und Besucher das Herbstfest in der Kirche.

Den Erlös der beiden Tombolas von 2 x 500,-€ haben Karin am Wege (2. von rechts) und Pfarrer Heinz-Jürgen Roch (links) an Frau Margit Pointke (4. von Links) überreicht (zuständig für die evangelischen Kindergärten Philipp-NIcolai und Wasserbank). Das war dann auch für die Kinder (von links) Maria Rogowski, Paulina Greshake und Milena Schirbach wieder ein Grund zur Freude.

Bezirksversammlungen zur Kirchwahl 2020

Anläßlich der bevorstehenden Kirchwahl (am1. März 2020) laden wir herzlich zu drei Bezirksversammlungen ein. Auf den Versammlungen wird über die Bedeutung des Amtes einer Presbyterin oder eines Presbyters und über die Voraussetzungen für seine Übernahme sowie über den Gang des Verfahrens mit Terminen, Fristen, Beschwerdemöglichkeiten und die Briefwahlmöglichkeit informiert.

Die Gemeindeglieder sind gebeten, geeignete Bewerberinnen und Bewerber vorzuschlagen. Dazu liegen Formulare bereit oder können in unserem Gemeindebüro angefordert werden.

Es gibt drei Bezirksversammlungen am Sonntag, 17. November 2019:

um 9.30 Uhr in der Lutherkirche

um 10.00 Uhr in der Reformationskirche

um 11.00 Uhr in der Philipp-Nicolai-Kirche

 

Gemeinde bewegen

Presbyteriumswahl 2020

Presbyterium – ein schwieriges Wort. Presbyterium macht oft – nicht immer – Spaß. Man trifft sich einmal im Monat und diskutiert und entscheidet über die wichtigen Themen der Kirchengemeinde.

Im Presbyterium – in anderen Landesteilen heißt es „Kirchenvorstand“ – sind PfarrerInnen und PresbyterInnen gleichberechtigt. Alle reden und entscheiden mit. Am Ende zählt die Abstimmung.

Haben Sie Lust? Haben Sie etwas Zeit?

 

Wer kann mitmachen? Zur Wahl stellen – können sich alle Gemeindemitglieder, die zur Kirchengemeinde Recklinghausen-Süd gehören, und die getauft und konfirmiert sind. Keine Sorge: Sie müssen den Ablauf des Gottesdienstes nicht auswendig können. Aber Lust und Spaß an der Gemeinde sind uns wichtig. Was mit der Gemeinde geschieht, wie sie sich entwickelt sollte Ihnen nicht egal sein.

 

Was muss man denn machen? PresbyterInnen treffen sich einmal pro Monat zur Sitzung. Außerdem arbeiten sie in den Ausschüssen der Kirchengemeinde mit. Wenn Sie Spaß an der Kirchenmusik haben, an der Jugendarbeit oder wollen Sie sich mit Bau- und Finanzfragen befassen? Die Mitglieder des Presbyteriums entscheiden selber, wo sie mitarbeiten wollen. PresbyterInnen begleiten die Arbeit, Sie müssen nicht direkt selber mitarbeiten.

Außerdem sind die sonntags morgens im Gottesdienst anwesend und lesen den Bibeltext vor. Man entscheidet selber, an welchem Sonntag man Dienst tut.

 

Wie lange ist man PresbyterInn? Die Wahl gilt für vier Jahre. Diese Zeit sollten Sie einplanen. Auch wenn es Ausnahmen gibt, ist es uns wichtig, dass alle „an Bord bleiben´“.

 

Wann wird gewählt? Gewählt wird am 1. März 2020. Alle Gemeindemitglieder sind zur Wahl aufgerufen. Gewählt wird an einer der drei Kirchen der Kirchengemeinde.

Wenn Sie Interesse haben oder Sie kennen jemanden …

Herbstfest 2019 an der Philipp-Nicolai-Kirche

In der wunderbar geschmückten Philipp-Nicolai-Kirche wurde am 8. Oktober 2019 das Herbstfest gefeiert. Leckere Schmalzbrote und Muffins, Geschichten und Witze, ein kleiner Chor und eine riesengroße Tombola sorgten bei allen für gute Laune. Am Schluss warb Pfarrer Michael Sturm dafür: "Sag doch einfach mal Danke".

Danke für alle, die dieses Fest möglich gemacht haben! Danke an alle, die so fröhlich mitfeierten!

 

Erntedankfest

in der Philipp-Nicolai-Kirche und in der Lutherkirche

Verabschiedung von Pfarrer Thomas Fischer und Pfarrerin Antje Umbach

Am 29. September 2019 feierten wir um 17 Uhr in der Reformationskirche einen Gottesdienst mit Verabschiedung von Pfarrer Thomas Fischer und Pfarrerin Antje Umbach.

Mit Dank und mit der Bitte um Gottes Segen wurde sie aus ihrem Dienst in Recklinghausen verabschiedet.

Pfarrer Fischer hat 8 Jahre in unserer Kirchengemeinde gearbeitet. Insbesondere hat er die "Affenbande" aufgebaut. Ihm lag der Gottesdienst im Seniorenzentrum Grullbad am Herzen und er hat sich um Gebäude und Finanzen der Gemeinde gekümmert.

Gemeinsam mit seiner Frau, Pfarrerin Antje Umbach, die in der Kirchengemeinde Recklinghausen-Ost tätig war, zieht er nach Paderborn.

Dankeschön für Mitarbeitende im Bezirk Bruch

Am Samstag, 28. September, bedankte sich die Gemeinde bei allen, die so segensreich für den Bezirk Bruch tätig waren: ob beim Verteilen des Südwinds, beim Kuchenbacken oder der Gartenpflege, als Gruppenleitung oder im Küster- und Lektorendienst. Los ging's mit einem besonderen Gottesdienst um 18 Uhr. Anschließend gab es Gegrilltes im Lutherzentrum.

Goldene Konfirmation in der Lutherkirche

Am Samstag, 7. September 2019, waren alle eingeladen, die 1969 in der Lutherkirche konfirmiert wurden. Wir begannen mit einem gemütlichen Kaffeetrinken und feierten dann um 18 Uhr einen festlichen Gottesdienst.

Bilder von der Nacht der Offenen Lutherkirche

Karneval in Philipp-Nicolai

Am 5. März hieß es wieder: Helau und Alaaf! Im bunt dekorierten Saal unter der Philipp-Nicolai-Kirche waren die Narren los. Es wurde gesungen, geschunkelt und viel über die lustigen Sketche und Büttenreden gelacht. Bei der „Pilgerfahrt“ von Frau Ruddek und Frau Leimann blieb kein Auge trocken. Natürlich durfte eine Polonaise auch nicht fehlen. Nach zwei Stunden hieß es leider- Jetzt müssen wir nach Hause gehen- aber es gibt ja ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Frühling lässt sein blaues Band ...

Unsere Senioren trafen sich am 24. April im Saal unter der Philipp-Nicolai-Kirche, um den Frühling mit einem bunt gemischten Programm zu feiern. Bei Kaffee und Kuchen saß man gemütlich zusammen und lauschte den Darbietungen wie Frühlingsgedichten und -geschichten. Zwischendurch schmetterten alle zusammen bekannte Frühlingslieder. Die Stimmung war prima und alle freuen sich schon auf das nächste Fest im Herbst.

Konzert der Gruppe Naschuwa

Am Samstag, den 14. September trat die Band "Naschuwa" zu einem Konzert in der Reformationskirche auf. Das Programm der Gruppe stellte unterschiedliche Seiten der jüdischen Musik-Kultur vor und schlug eine Brücke zum Hier und Heute. Neben der Musik kam auch der jüdische Humor nicht zu kurz.

Gemeindefest am 7. Juli 2019

Suchet Frieden - mit einander leben und feiern

Das Motto war Programm. Am 7. Juli 2019 feierte die Evangelischen Kirchengemeinde Recklinghausen-Süd ein gelungenes Gemeindefest rund um die Reformationskirche.

Das Fest begann mit einem Familiengottesdienst. Kinder und Erwachsene knüpften ein Friedensnetz: Zusammen können wir Frieden halten. Das war auch das Anliegen der Wünsche, die von der katholischen Partnergemeinde, vom Sportverein, von der Tanzgruppe und von den Nachbarbezirken für den ganzen Stadtteil ausgesprochen wurden.

Den ganzen Tag über gab es Musik und die Vielfalt der kulinarischen Köstlichkeiten war überwältigend. Und mit einem gemeinsamen Singen im Gemeindesaal ging ein schönes Fest zu Ende. (Mehr Bilder vom Gemeindefest finden Sie ...)

Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Verabschiedung von Elke Kemper

Mitarbeiterin des Gemeindebüros verabschiedet

Am 26. Juni 2019 wurde Frau Elke Kemper verabschiedet. Sie arbeitete gut in unserem Gemeindebüro mit und wollte aber aus privaten Gründen kürzer treten.

Pfarrer Thomas Fischer wünschte ihr Gottes Segen.

Nacht der offenen Lutherkirche mit Shamrock

9. Juni 2019: Pfingstsonntag

Goldene Konfirmation gefeiert

Am vergangenen Sonntag, dem Palmsonntag 2019, fand in der Reformationskirche in Hochlarmark traditionell die Feier der Goldenen Konfirmation statt. 16 Goldkonfirmandinnen und Goldkonfirmanden, die 1969 in der Stephanuskirche und in der Reformationskirche von den Pfarrern Göke und Gilhaus konfirmiert wurden, feierten nach dem Gottesdienst, der vom Posauenchor Philipp-Nicolai gestaltet wurde, anschließend noch im Gemeindehaus mit ihren Familien.